Start your engines!


Das Thema "Auto" liegt uns wirklich am Herzen, es ist unser aller Hobby, von vielen auch der Beruf, es ist Liebe und Freizeit, Arbeitsmittel und Flucht aus dem Alltag zugleich. Denn Mobilität war und ist immer noch ein wesentlicher Bestandteil der Freiheit. Egal ob der erste Italienurlaub unserer Eltern vor vielen Jahrzehnten oder der Ausbruch aus den Kinderzimmerwänden der folgenden Generation im ersten eigenen Auto, die Möglichkeit privat und beruflich mobil zu sein, ist ein Standbein unserer Gesellschaft und mehr als das, für viele ist es nicht nur Hobby, Lebensstil und Freude, sondern auch Beruf und Berufung. Der Asphalthelden Automobilclub e.V. ist ein Zusammenschluss von Menschen die auch weiterhin diese Freiheit genießen möchten. Dabei ist das "Leben und leben lassen" unser zentraler Ansatz: Egal ob E-Auto oder V8, ob Rad- oder Supersportwagenfahrer - die Straßen sind nicht nur von uns allen finanziert, sondern auch für uns alle da. Seit langem jedoch fragen wir uns, wo ist noch eine Interessensvertretung für uns, warum bedeutet Umweltschutz immer nur neues zu kaufen und erhöhte Steuern und Abgaben, weshalb werden ständig neue Feindbilder wie Raser, Junge, Alte, Tuner, Poser, SUVs usw. präsentiert, wie kann es sein, dass das Wort "Spaß" heute in dem Zusammenhang schon fast frivol wirkt und vor allem, was soll aus einer der letzten Schlüsselindustrien unseres Landes werden? Wir möchten  hier einen Standpunkt vertreten und die Politik erinnern, dass es am Ende wir sind, die Bürger, die Steuerzahler die all das erst ermöglicht haben, wir wollen nicht gegeneinander antreten und übereinander herfallen, wir wollen ein paar Meter letzte Freiheit und nicht noch mehr Abgaben und erhobene Zeigefinger. Wir brauchen keine gestrengen "Eltern" in Berlin oder Brüssel, die uns immer aufs neue ein schlechtes Gewissen für viel Geld verkaufen. Wir wollen zusammen leben und leben lassen und wir wollen unsere Straßen zurück!


Über Asphalthelden

Asphalthelden hat sich seit 2014 einen Namen in der Auto- und Tuningbranche gemacht. Für uns sind Autos vor allem Spaß und aus vielen Jahrzehnten Autoliebe ist schließlich das Projekt Asphalthelden hervor gegangen. Mit gedrucktem Magazin, einer inzwischen riesigen Community in den sozialen Netzwerken, als Organisator zahlreicher Veranstaltungen und nun mit unserer neuen Onlinepräsenz sind wir zu einer festen Größe in der Autowelt geworden. Wir konzentrieren uns nur auf Autos die Spaß machen und das bedeutet - dicke Amischlitten, heiße Ricer und coole Europäer. Wer auf Chrom, PS und Spoiler steht ist also genau richtig bei uns. Zusammen mit unserem Partner "ap Sportfahrwerke" berichten wir auch über zahlreiche Tuningevents in Deutschland und ab und zu auch im Ausland. Hier unten findet ihr immer die neuesten Artikel. Wenn ihr euch also für viele unterschiedliche Facetten des PS-Wahnsinns interessiert, so wie wir, könnt ihr schon mal quer lesen. Wenn ihr nur auf eine bestimmte Autorichtung steht, führen euch die Links oben direkt zu eurer Lieblingsautowelt. Ansonsten seid uns bitte nicht gram, wenn wir mal wieder nicht politisch korrekt schreiben. Berichte über praktische Muttitransporter und Lobhudeleien über die wunderbarsten neuen Assistenzsysteme gibt es anderswo schon genug. 


Es ist endlich soweit! Das neue Asphalthelden Magazin steht in den Startlöchern. Automobile Unterhaltung für alle Freunde der automobilen Fahrkultur, sozusagen gedrucktes Benzin im Blut! Wer es herausgibt, um was es geht und ob es für Clubmitglieder gratis ist, erfahrt Ihr HIER!

Der Traum der großen Freiheit. Unser Chefredakteur Andi auf Auszeit in den USA. Vom Atlantik bis zum Pazifik, auf der Sema, im Corvette Werk, bei Shelby und bei vielen anderen Events. Dabei immer auf der Suche nach neuen Geschichten, tollen Erlebnissen und dem Sinn des Lebens. Jetzt überall im Buchhandel!

Auto, Club, Schrauber, Girl oder Event? Ihr wollt auch gerne bei Asphalthelden dabei sein? Geht doch mal auf unsere "Mitmachen" Seite und schreibt uns eine Mail. 



News

17. und letzter Bericht zur großen Japanreise von Jasmin und Ralf. Heute  bei Mine's Motor Sports!



Drivers Car - die letzten Meter Freiheit Unsere große Dokumentation zur Freude am Auto fahren, tunen, reparieren, schrauben und sammeln.

Der Shelby GT500 (2011) im Gebrauchtwagentest!



Wir testen den neuen Ford Ranger Raptor rund um Köln. Kann der "kleine" Ranger Raptor in die Fussstapfen des großen Bruders treten?